Das sind wir - der Lions Club Berlin-Cosmopolitan

Gründung

Am 10.12.2002 gründeten die Mitglieder aus mehreren Nationen, die in Berlin lebten den Lions Club Berlin-Cosmopolitan.

Die feierliche Charter des Clubs fand am 11.03.2003 durch den amtierenden Governor des Distriktes Ost-Nord.

Gründungspräsident war Herr Maretschek der die Gründungsmitglieder durch das erste Lionsjahr führte.

Ein junger Lions Club, der sich das Ziel gesetzt hat, durch Aktivitäten und eigene Schaffenskraft Dritte zu motivieren, Geld und Zeit in unsere Projekte zu „investieren“. 

Charter Urkunde

Das unterstützen wir

Mit dem Überschuss wurden und werden verschiedene Berliner Kinder- und Jugendhilfeeinrichtungen unterstützt.

Auch hier wollen wir mit anpacken, um einen persönlichen Bezug zu den Kindern herzustellen. Diese Projekte laufe schon seit Jahren und diese Beziehungen sind uns dementsprechend ans Herz gewachsen.

Woher kommt die Unterstützung

Die Mitglieder packen selbst an, wenn es darum geht zu helfen. Für die materielle Unterstützung generiert der Club seit Jahren wesentliche Mittel aus dem Verkauf von Adventkalendern

Ob kochen, pflanzen, mauern, tischlern oder einen Museumsbesuch machen. Die Mitglieder des Lions Club Berlin-Benefit sind immer dabei, wenn helfende Hände gesucht sind.

Wenn neue Pflanzen oder ein neuer Grill benötigt wird oder eine langfristige Patenschaft für ein Projekt erforderlich ist, kann der Club auf eine gut gefüllte Kasse zurück greifen und kehrt aus dieser auch kräftig aus.

Das verteilte Geld stammt neben dem Erlös aus dem üblichen Glühweinstand im Wesentlichen aus dem seit Jahren regelmäßig stattfindenden Verkauf des Berliner Lions Adventskalenders, der gefüllt ist mit attraktiven Gewinnen von meist mehr als 200 Sponsoren und daher reißenden Absatz findet.

Auch aus Gala-Bällen und Entenrennen konnte der Club in der Vergangenheit Erlöse und Spenden für Bedürftige umwandeln.

Als Cashactivity betreiben wir seit 2005 einen Glühweinstand am Kranoldplatz. 

Von 2010 bis 2015 veranstalteten wir das Berliner Entenrennen im Bürgerpark in Berlin-Pankow. Dieses Projekt haben wir aufgrund der Mitgliederzahlen einstellen müssen. Eine Reaktivierung ist jederzeit möglich. 

Zu guter Letzt, unsere vom finanziellen Aspekt wichtigste und längste Activity ist der Berliner Lions Adventskalender, den wir 2004 erstmals gedruckt haben. 2010 haben wir dann die Damen des LC Glienicker Brücke ins Boot geholt und konnten so die Auflage auf jetzt 7000 Stück erhöhen.

Letztes Jahr hatten wir über 200 Preise mit einer Gesamtsumme von 26000,-€. Momentan verkaufen wir als Club 3000 Stück und können so 18.000,-€ vor Steuern generieren.